Apomorphin-Pen

Was ist ein Apomorphin Pen?

Ein Apomorphin-Pen kann zusätzlich als Ergänzung zu oralen Parkinson-Medikamenten dienen, wenn mit diesen die motorischen Symptome der Erkrankung nicht mehr ausreichend behandelt werden können.

Was bewirkt sie?

Ein Apomorphin-Pen kann eine schnelle Linderung von OFF-Symptomen bieten. Die meisten Patienten spüren innerhalb von 10 Minuten nach Anwendung des Pens eine Besserung der Beweglichkeit.

Für wen geeignet?

Mithilfe eines Apomorphin-Pens können die motorischen Symptome sehr schnell behoben werden. Deswegen eignet sich der Pen besonders für folgende Patientengruppen:

  • Patienten, die unter einer frühmorgendlichen Unbeweglichkeit leiden
  • Patienten, bei denen sich aufgrund von Verdauungsproblemen die Medikamentenaufnahme und damit deren Wirkung verzögert
  • Zur Behandlung eines verzögerten Eintritt von ON-Phasen.

Ob die Anwendung eines Apomorphin-Pen’s für Sie geeignet ist, sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.

Anwendung

Der Apomorphin-Pen ähnelt in der Anwendung einem Insulin-Pen bei Diabetes. Beim Auftreten der motorischen Symptome kann der Wirkstoff mit dem Pen einfach in das Fettgewebe der Haut injiziert werden. Die Grafik links zeigt, an welchen Körperstellen der Pen benutzt werden sollte.

Quelle:Stada
Kontaktformular